Endfassung: Ich sehe eine Welt

Ich sehe eine Welt, in der unsere Blicke andere Blicke finden, die nicht bereits im Bildschirm verschwinden. In der wir nicht ununterbrochen ein kaltes Gerät zwischen den Fingern halten, sondern die freie Hand zur Hilfe reichen. Eine Welt, in der nicht jeder schreit: „ich zuerst“, sondern auch mal stehen bleibt und den Vortritt lässt. Ich sehe eine Welt, in der wir nicht „höher, schneller, weiter“ … Endfassung: Ich sehe eine Welt weiterlesen

Bitte Meinungen!

UPDATE: Vielen Dank für eure zahlreichen Kommentare und Meinungen – ich bin überwältigt! Habe mich nun für eine Endversion entschieden, welche ich später natürlich hier hochladen werde. 1000 Dank an euch alle Ihr Lieben, ich wäre unendlich dankbar, wenn ihr euch diesen Text einmal durchlest und mir Feedback gebt. Ich überlege, mich damit an einem kleinen Schreibwettbewerb an unserer Uni zum Thema Zukunftsperspektiven zu beteiligen. … Bitte Meinungen! weiterlesen

Gar nicht so frei

Meine Mutter hat mir nur einen einzigen Rat für meine Zukunft mit auf den Weg gegeben: „Sieh zu, dass du immer unabhängig  und frei bist und dein eigenes Geld verdienst.“  Mein Vater sagte: Mach nach der Schule deine Ausbildung oder ein Studium, egal was, Hauptsache du hast keine Lücke im Lebenslauf.“  Meine Oma sinnierte wohl über ihre eigene Jugend, wenn sie sagte: „Lass dir bloß … Gar nicht so frei weiterlesen

Glücksmomente Woche 3 – Ordnung gemacht

Diese Woche wurde nicht nur die Wohnung aufgeräumt sondern auch meine eigene Einstellung! Mehr davon in meinen Glücksmomenten … Wie gut, dass ich sowieso mal wieder viel zu wach bin, um einzuschlafen. Habe ich also doch noch Gelegenheit, auch in Woche 3 dem Vorsatz treu zu bleiben, meine drei Glücksmomente der vergangen Woche festzuhalten: Endlich verstanden! Fast das gesamte Semester lang saß ich in einem … Glücksmomente Woche 3 – Ordnung gemacht weiterlesen

Glücksmomente Woche 2 – alte & neue Freundschaften

Die 2. Woche dieses neuen Jahres stand irgendwie unter der Überschrift „Freundschaft„.  Für mich sind Freunde etwas ganz Besonderes, vielleicht auch deshalb, weil ich (bewusst) nicht viele von ihnen habe. Denn ich unterscheide dabei strikt zwischen Bekanntschaften und tatsächlichen Freundschaften . Und für diese Freundschaften gebe ich viel, sie werden über Jahre gehegt und gepflegt, auch wenn hunderte Kilometer dazwischen sind.  Letzteres musste ich lernen, … Glücksmomente Woche 2 – alte & neue Freundschaften weiterlesen

Mein Wort für 2017…

… und gleichzeitig mein Vorsatz für das neue Jahr, heißt Fokus. Das Jahr ist noch jung, aber kein einziges Wort ist mir dieses Jahr schon so oft durch den Kopf gepeitscht, wie dieses.  Ich glaube auch zu wissen, warum: 2016 war wirklich viel los bei mir. Hauptsächlich Gutes, Gott sei Dank, aber eben sehr viel in sehr kurzer Zeit. Das bedeutet, viele neue Eindrücke, viele … Mein Wort für 2017… weiterlesen